info@solarhelden.de
Tel.08638-88580
Tel. 08638-88580 |

Spitzenleistung und Ausgezeichnete Zuverlässigkeit mit den neuen X22 Modulen von SunPower®

Die High-End-Solarzellen von SunPower® geben mehr Energie. Sie liefern die höchste Effizienz eines Solarmoduls für Privathaushalte mit einem einzigartigen Wirkungsgrad von über 22%!
Für Sie als Hausbesitzer bedeutet das: mehr Strom, mehr Flexibilität, mehr Ruhe und niedrigere Stromrechnungen.

Jetzt NEU: SunPower SPR-X22-370 370 Watt

• 100 % Plussortiert 370W bis 388W
• Nennleistung 370 Watt
• Durchschnittlicher Wirkungsgrad 22,7 %
• Rahmengröße 1.559 x 1.046 x 46 mm
• 25 Jahre Produktgarantie
• 25 Jahre Leistungsgarantie auf 92 %

Datenblatt Download: SUNPOWER SPR-X22-370

SunPower X22 370 Watt
SunPower SPR-X22-370 370 Watt

Die Solarmodule von SUNPOWER erzeugen mehr Strom als andere auf dem Markt verfügbare Solarmodule. Seit mehr als 25 Jahren ist SUNPOWER der Innovationsmotor der Photovoltaikbranche, was zahlreiche Weltrekorde belegen.

Maximale Leistung

Ausgelegt auf maximale Energieerzeugung unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen wie Teilschatten und hohe Temperaturen.1,2,4

Modernste Technologie

Die X-Serie beruht auf der neuesten und bislang leistungsstärksten Maxeon-Technologie und bietet Ihnen so einzigartige Stromerzeugung und Leistung für Ihr Eigenheim.

Mehr Stromerzeugung pro Quadratmeter

Module der X-Serie für Eigenheime wandeln noch mehr Sonnenlicht um und erzeugen daher 38% mehr Strom pro Modul1 und 70% mehr Strom je Quadratmeter im Verlauf von 25 Jahren.1,2,3

Datenblatt zu den SunPower X22-360 Solarmodulen für Eigenheime (PDF)

land-der-solarhelden

 

 

Entwickelt für Langlebigkeit

Die SunPower® Maxeon -Solarzelle ist die einzige Zelle, die auf einer soliden Kupferbasis aufgebaut ist. So ist die Zelle nahezu immun gegen Korrosion und Rissbildung, wohingegen die Leistung herkömmlicher Zellen dadurch abnimmt.3

Die X-Serie bietet die gleiche ausgezeichnete Haltbarkeit wie Module der E-Serie:
1. Platz bei Haltbarkeitstests des Fraunhofer-Instituts.6
100% Leistungserhalt im umfangreichen Atlas 25+Haltbarkeitstest.7

Hervorragende Stromerzeugung5

Die hohe Effizienz sorgt innerhalb eines Jahres für 8 bis 10% mehr erzeugten Strom pro Watt Nennleistung.2 Dieser Vorteil macht sich im Laufe der Zeit immer stärker bemerkbar, sodass während der ersten 25 Jahre 21% mehr Strom erzeugt wird.3

 

 

Hier die X22 Moduldaten für Sie im Überblick

  • Nennleistung 360 Watt
  • Mehr als 22 % Wirkungsgrad
  • 25 Jahre Produkt- und Leistungsgarantie
  • Maximale Leistung
  • Erstklassige Ästhetik
  • Zuverlässige Technologie
  • Entwickelt für Langlebigkeit

sunpower-spr-x22-360

 

Zuverlässige Technologie

Entwickelt für beständige Stromerzeugung über eine lange Lebensdauer.

Weitere SunPower Produkte:
SunPower E20
SunPower X21
SunPower P17

 

QUELLENANGABE:
1 Alle Vergleiche finden zw. einem SPR-X21-345 und einem entsprechenden herkömmlichen Modul statt: 250 W, ca. 1,6m², Wirkungsgrad 15.3 %.
2 In der Regel 8 bis 10 % mehr Strom pro Watt. BEW/DNV Engineering „Ertragsbericht SunPower“, Januar 2013, mit Bericht Nr. 12063 von CFV Solar Test Laboratory, Temperaturkoeffizient-Berechnung Januar 2013.
3 0,25 %/Jahr Degradation bei SunPower im Vergleich zu 1,0 %/Jahr bei herkömmlichen Modulen. Campeau, Z. et al. „SunPower Module Degradation Rate“, SunPower Whitepaper, Februar 2013; Jordan, Dirk „SunPower Test Report“, NREL, Q1-2015.
4 „SunPower Module 40-Year Useful Life“ SunPower Whitepaper, Mai 2015. Als Nutzungsdauer werden 99 von 100 in Betrieb befindliche Module bei mehr als 70 % der Nennleistung betrachtet.
5 1 % mehr Strom als Module der E-Serie, 8 % mehr Strom als der Durchschnitt der 10 führenden, im Jahr 2012 getesteten Modulherstellern (151 Module, 102 Unternehmen), Photon International, Februar 2013.
6 Gleiche Ergebnisse für die X-Serie wie für die E-Serie: 5 von 8 führenden Modulherstellern, getestet vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme „PV Module Durability Initiative Public Report“, Februar 2013. 3 zusätzliche Module wurden 2014 getestet.
7 Im Vergleich zum nicht dem Belastungstest unterzogenen Kontrollmodul. Gleiche Ergebnisse für die X-Serie wie für die E-Serie. Getestet für den Haltbarkeitstestbericht Atlas 25+, Februar 2013.